Prüfungstermine Details 2024

(geprüft wird nach der gültigen Prüfungsordnung des ÖJGV)

 

 

Bringtreueprüfung am 23. März 2024 im Revier Geboltskirchen

 

Termin: Samstag, 23.  März 2024

 

Zusammenkunft:

10:00 Uhr im Gasthaus Mayrhuber („Ledererwirt“), Feld 2,

4682 Geboltskirchen, Tel.: 07732/3515

 

Prüfungsleiter: Reg.Rat Heinrich Floss, Ramerding 13, 4932 Kirchheim,

Tel.: 0664/9995900, Email: heinrich.floss@gmx.at

 

Prüfungsleiter-Stellvertreter: Bernhard Littich, Tel.:0681/20857106

 

Nenngebühr: € 50,- / Nichtmitglieder € 70,- / Nenngeld = Reuegeld

Nennschluss: 9. März 2024, die Nennungen sind an den PL zu senden.

Nenngeld-Einzahlungen auf Konto Heinrich Floß,  IBAN AT17 1508 0002 2531 4400

 

Zugelassen: alle Jagdhunderassen laut gültiger Prüfungsordnung für Einzelleistungen ab einem Alter von 18 Monaten

 

Mitzubringen: Ahnentafel, gültiger Impfpass

 

Das ausgelegte Wild wird vom Veranstalter zur Verfügung gestellt und am Prüfungstag

verlost (Hase, Ente, Fasan, Marder und Fuchs). Dafür sind am Prüfungstag pro

Teilnehmer € 10,- vor Ort zu bezahlen. Das zugeloste Stück Wild ist nach der Prüfung

vom Hundeführer mitzunehmen.

 

Ohne beigeschlossene Einzahlungsbestätigung wird die Nennung nicht angenommen.

 

 

Anlagenprüfung am 20. April 2024 im Raum Geiersberg und Umgebung

 

Termin:                 Samstag, 20. April 2024

Zusammenkunft: 07:00 Uhr im GH Mayr, 4922 Geiersberg 19, Tel: 07732/2146

 

Prüfungsleiter:    Jochen Mühlböck, Hatting 13 4926 St.

                              Marienkirchen/H Tel: 0664/1551200.

                              Email: jochen.muehlboeck@aon.at

 

Prüfungsleiter-Stellvertreter:         Adolf Hellwagner, Tel: 0699/10551964 

 

Nenngebühr: € 50,- / Nichtmitglieder € 70,- / Nenngeld = Reuegeld

Nennschluss: 01. April 2024, die Nennungen sind an den PL zu senden.

 

Nenngeld-Einzahlungen auf Konto Jochen Mühlböck IBAN: AT45 2033 3000 0033 5513

 

Zugelassen: alle Vorstehhunderassen

Mitzubringen: Ahnentafel, gültiger Impfpass, Jagdkarte, Flinte und genügend Patronen

 

Ohne beigeschlossene Einzahlungsbestätigung wird die Nennung nicht angenommen.

 

 

Schweiß-Sonderprüfung am 22. Juni 2024  im Raum Höhnhart

Termin: Samstag, 22. Juni 2024

Zusammenkunft: 07:00 Uhr im GH Gramiller 5251 Höhnhart 27,

                              Tel: 07755/51120

 

Prüfungsleiter: Mf Karl Heinz Neuhold, 5251 Höhnhart 78, Tel: 0676/9631664.

                                                               Email: heinz.neuhold@bracken.at

 

Prüfungsleiter-Stellvertreter: Christine Linecker-Neuhold Tel: 0676/840160779

Nenngebühr: € 100,- / Nichtmitglieder € 120,- / Nenngeld = Reuegeld

Nennschluss: 03. Juni 2024, die Nennungen sind an den PL zu senden.

 

Nenngeld-Einzahlungen auf Konto Karl Heinz Neuhold; IBAN: AT06 3805 6000 0306 4383

 

Zugelassen: alle Jagdhunderassen, Mindestalter 18 Monate

Mitzubringen: Ahnentafel, gültiger Impfpass. Jagdkarte

 

Es wird Rotwildschweiß verwendet.

 

Ohne beigeschlossene Einzahlungsbestätigung wird die Nennung nicht angenommen.

 

 

Feld- u. Wasserprüfung am 31. August 2024 im Raum Gilgenberg am Weilhart

 

Termin:                 Samstag, 31. August 2024

Zusammenkunft: 07:00 Uhr im Scharingerhof, Gilgenberg1,

                              5133 Gilgenberg am Weilhart, Tel.: 0772/8005

 

                                    Prüfungsleiter:     Mag.a Ingrid Gatterbauer, Guritzerstraße 48, 5020 Salzburg;                                                                           Tel.: +43664/3928031 Email: i.gatterbauer@gmx.at

 

                                    Prüfungsleiter-Stellvertreter:  Josef Reitsberger +43680/2068635 

                                                                   Email:  josef.reitsberger@aon.at

Nenngebühr: € 65,- / Nichtmitglieder € 85,- / Nenngeld = Reuegeld

Nennschluss: 28. Juli 2024, die Nennungen sind an die PL zu senden.

 

Nenngeld-Einzahlungen auf Konto Gatterbauer Ingrid, IBAN AT53 3500 0000 0715 9510

 

Zugelassen: alle Vorstehhunderassen, maximal 21 Gespanne

Mitzubringen: Ahnentafel, gültiger Impfpass, Jagdkarte, Schleppwild lt. PO. im Rucksack,

 

Flinte und genügend Patronen

Ohne beigeschlossene Einzahlungsbestätigung wird die Nennung nicht angenommen. 

 

VGP (Gamperer Stefan - Gedächtnis-VGP) am 20. und 21. September 2024 im Raum Helpfau-Uttendorf und Umgebung

 

Termin:                 Freitag 20. und Samstag 21. September 2024

 Zusammenkunft: Freitag 20.9.2024 8:00 Uhr Braugasthof Vitzthum,

                              Uttendorf 25, 5261 Helpfau-Uttendorf, Tel: 07724/2508

 

                                     Prüfungsleiter: Adolf Hellwagner, Leiten 8, 4680 Haag/H. 

                                                           Tel: 0699/10551964, Email: hellwagner.ijghk@gmx.at

 

Prüfungsleiter-Stellvertreter: Josef Bamberger 0664/5568118

 

Nenngebühr: € 100,-bzw. € 150,-/ Nichtmitglieder € 120,-bzw. € 170,--/ Nenngeld = Reuegeld

 

Bei positiver Zusatzarbeit werden € 20,- rückerstattet

 

Nennschluss: 15. August 2023, die Nennungen sind an den PL zu senden. Nenngeld-Einzahlungen auf                             Konto Adolf Hellwagner IBAN: AT49 3425 0000 0362 8070

 

Zugelassen: alle Vorstehhunderassen

                      --> die Prüfung ist auf 21 Hunde beschränkt

 

Mitzubringen: Ahnentafel, gültiger Impfpass, Jagdkarte, Schleppwild lt. PO. im Rucksack,

                        Flinte und genügend Patronen (Stahlschrot)

 

Fuchshindernis: Naturhindernis (vorbehaltlich einer Änderung in der PO.)

Schweiß: Übernachtfährte mit Rehwildschweiß

 

Ohne beigeschlossene Einzahlungsbestätigung wird die Nennung nicht angenommen. 

 

 

 

 


WICHTIG FÜR ALLE PRÜFUNGEN

Nenngelder sind auf das Konto des jeweiligen Prüfungsleiters termingerecht einzuzahlen.

Die Kontodaten entnehmen Sie den Prüfungsdetails.

 

Ohne Überweisung ist keine Prüfungsteilnahme möglich!!!

+++

Bei allen Veranstaltungen unseres Klubs sind die zum jeweiligen Zeitpunkt gültigen Corona-Regeln strengstens einzuhalten.

 

+++

Für Schäden, welche vom Hund verursacht werden, haftet der Hundeführer. Geprüft wird nach der derzeit gültigen Prüfungsordnung des ÖJGV.

 

Schleppwild kann jederzeit von der Prüfungsleitung kontrolliert werden.

 +++

 Zu allen Prüfungen werden nur Hunde zugelassen, bei denen KEINE VERBOTENEN

EINGRIFFE laut österr. Tierschutzgesetz vorgenommen worden sind.

Einzige Ausnahme wie bisher: Hunde, bei denen aus medizinischen Gründen eine

Amputation der Rute vorgenommen werden musste. Dieser medizinisch notwendige

Eingriff muss mittels Attest durch den Tierarzt bestätigt werden.

 

Dieses Attest ist dem Prüfungsleiter bei der Prüfungsanmeldung vorzulegen.

+++

Infektiös kranke Hunde und Hunde, für die kein gültiges Impfzeugnis (Tollwut) vorgewiesen werden kann, werden zur Prüfung nicht zugelassen. Für Schadenersatzansprüche jeder Art übernimmt der Veranstalter (IJGHK) keine Haftung.

 

Tollwutschutzimpfung ist Pflicht! Für Schäden, welche vom Hund verursacht werden, haftet der Hundeführer.

 +++